Unsere Identität
Die Evangelisch-methodistische Kirche entstand in England und in Amerika im 18. Jahrhundert. Sie ist heute eine weltumspannende, evangelische Freikirche mit rund 70 Mio. Mitgliedern und Freunden.
In der Schweiz umfasst sie rund 160 Gemeinden.
Die Evangelisch-methodistische Kirche arbeitet weltweit mit anderen christlichen Kirchen und Organisationen zusammen. In der Schweiz ist sie u.a. Mitglied des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes.
Als Freikirche ist sie unabhängig vom Staat und wird durch freiwillige Spenden ihrer Mitglieder und Freunde finanziert.
Mitglied wird man durch eigenen Entschluss.

Unsere Zielsetzung
Wir setzen uns ein für die Werte des Reiches Gottes wie beispielsweise Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.
Wir verkündigen die Gute Nachricht von Jesus Christus.
In einer vielseitig bedrohten Welt leben wir in einer persönlichen Beziehung mit Gott und lassen dessen Liebe, Hilfe und Treue auch andere erfahren.
Als Gemeinde fördern wir eine Atmosphäre der Offenheit und des Vertrauens, in der wir einander in einem Leben mit Jesus Christus unterstützen.
Wir übernehmen soziale Verantwortung gegenüber Menschen, die in unserer Gesellschaft in Not geraten sind.

Unser Angebot
Verschiedene Einzelpersonen und Gruppen engagieren sich in folgenden Aufgaben:
- Verkündigung des Evangeliums
- Seelsorge / Beratung / Begleitung
- Sozial-diakonisches Engagement
- Förderung der Gemeinschaft
- Schulung und Weiterbildung

Mitglieder und Freunde
Als Mitglieder und Freunde bilden wir miteinander in versöhnter Vielfalt eine offene Gemeinde, in der alle willkommen sind.
Wir anerkennen Jesus Christus als unsern Herrn und die Bibel als Richtschnur für unser Leben und unsern Glauben. Wir sind bereit, die Evangelisch-methodistische Kirche mit unsern Gaben und Möglichkeiten zu unterstützen.
Mitglieder und Freunde, die in der Gemeinde besondere Aufgaben übernehmen fördern wir entsprechend.

Beziehung zur Gesellschaft
Als Gemeinde nehmen wir die sozialen Nöte in der Gesellschaft wahr. Sozial-diakonische Projekte in staatlicher oder anderer Form unterstützen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten.
Mitglieder, Freunde und Gemeindegruppen, die sich gesellschaftlich engagieren, fördern und begleiten wir.

Beziehung zu anderen Kirchen
In unserer Region setzen wir uns für gute Beziehungen zwischen Kirchen und Gemeinschaften ein. Dabei respektieren wir auch andere Religionen und sind offen für einen konstruktiven Dialog.

Finanzen und Liegenschaften
Die Finanzen und Liegenschaften setzen wir aufgabenorientiert ein.
Als Freikirche werden wir durch freiwillige Beiträge, Zuwendungen und Legate von Mitgliedern, Freunden und Dritten unterstützt.
Einen Teil unserer Mittel stellen wir der weltweiten Kirche und kirchlichen Hilfsorganisationen zur Verfügung.

Wie kommunizieren wir?
Die Informationen nach innen und aussen erfolgt regelmässig, transparent und umfassend.
In der Meinungsbildung wird die Gemeinde auf breiter Basis einbezogen.
Die Entscheidungskompetenz liegt bei den dafür eingesetzten Gremien.